Gesundes Kinder Schoko Pop Müsli selber machen (vegan)

Gesundes Schoko Pops Müsli selber machen

Unsere Artikel können werbende Inhalte zu Produkten und/oder Partnern enthalten.
Du erkennst sie an diesem Symbol . Erfahre hier mehr.

Unser kleiner Mann liebt Süßes. Welches Kind tut das nicht? Auch wenn es für meinen Geschmack manchmal doch etwas zu viel des Guten Süßen ist. Ich möchte ihm süße Sachen allerdings auch nicht gänzlich vorenthalten, sondern ihm vielmehr gesunde, selbstgemachte Alternativen anbieten – wie z.B. ein selbstgemachtes Kinder Schoko Pop Müsli.

Seit kurzem ist er nun im Kindergarten und da gibt es manchmal zum Frühstück Müsli. Hört sich auf den ersten Blick zwar erstmal gesund an, aber als ich nachgefragt habe musste ich feststellen, dass es (leider) nur Standard Kinder-Schoko-Frühstücksflakes sind. Aber ok, ich will hier mal fünf gerade sein lassen.

Dennoch fragte ich mich – da unser Kleiner es im Kindergarten so gerne isst – welche gesunde selbstgemachte – und zuckerreduziertere – Müsli-Alternative es hierzu gäbe, die ich ihm dann eben Zuhause zum Frühstück oder gerne auch mal als Zwischenmahlzeit anbieten kann.

Die Herausforderung dabei: Der Feinschmecker ist eher wählerisch bei den Zutaten.

Schmackhaft konnte ich ihm gepufften Quinoa machen, den wir vorab für einen Geschmacks-Versuch einfach mal “ganz normal” in den Sojajoghurt gegeben haben. Die ihm so verkauften “Knusperkugeln” geben viiiieeel Power und bilden nun die Basis unseres selbstgemachten gesunden Kinder-Müslis. Du kannst natürlich auch gerne weitere Zutaten, wie z.B. gepufften Amaranth, gepufften Dinkel, Haferflocken, usw. untermischen und das vegane Kindermüsli dadurch ganz den Vorlieben deines Kindes anpassen.

Kindermüsli selber machen
Variation mit gepufftem Dinkel, Haferflocken und gepufftem Quinoa. Dazu Soja- oder Lupinenjoghurt.

Gesundes Kinder Schoko Pop Müsli selber machen

Für dieses gesunde und selbstgemachte Kindermüsli brauchst du nur wenige Zutaten, die du wahrscheinlich Zuhause hast oder aber ganz einfach im Supermarkt kaufen kannst:

  • Quinoa gepufft
  • ggf. Amaranth gepufft
  • ggf. Dinkel gepufft
  • ggf. Haferflocken (Vollkorn)
  • Kokosöl
  • Ahornsirup (oder ein alternatives Süßungsmittel, wie z.B. Dattelpaste)
  • Kakaopulver
  • ggf. Tahin (Sesammus)

Der Vorteil bei diesem Müsli: Kein weißer Haushaltszucker und gesunde Zutaten.

Zum Süßen verwende ich an dieser Stelle Ahornsirup. Dieser hat gegenüber dem herkömmlichen Haushaltszucker gleich mehrere Vorteile, denn er ist nicht nur relativ naturbelassen (der Sirup wird nach der Ernte “nur” eingekocht, damit er eindickt), sondern enthält durch die geringe Verarbeitung auch noch relativ viele Mineralstoffe wie z.B. Eisen, Zink oder Kalium. Hinzu kommt, dass er etwas kalorienärmer ist, als andere Süßungsmittel. Eine Alternative ist (selbstgemachte) Dattelpaste.

Quinoa, Amaranth und Dinkel sorgen zusammen für ein Plus an Protein, Eisen und Zink. Alles Nährstoffe, die gerade bei veganer Kinderernährung wichtig sind und daher regelmäßig zugeführt werden sollten.

Sesammus, auch bekannt unter dem Namen Tahin, sorgt in dieser Kombination für einen weiteren wichtigen Nährstoff: Kalzium. Keine Sorge: Man schmeckt es im fertigen Kindermüsli nicht mehr raus 😉

Kakaopulver liefert verschiedene B-Vitamine sowie eine kleine Menge an Kalium, Kalzium, Magnesium und sogar etwas Eisen.

Kokosöl rundet das Rezept an dieser Stelle ab und liefert noch ein paar einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren.

Gesundes Kinder Schoko Pop Müsli selber machen (vegan)

Kindermüsli Rezept: Schoko Pops gesund und vegan

Kindermüsli selber machen

Gesundes Kinder Schoko-Pops Müsli

Schnell und einfach ein gesundes Kindermüsli gezaubert: Aus Quinoa, Haferflocken, Amaranth, Dinkel, Kakao und Tahin. Nährstofftechnisch eine gesunde Alternative zum Supermarkt-Müsli – und dazu noch megalecker!
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Gericht Basics, Frühstück
Portionen 4

Zutaten
  

  • 4 EL Kokosöl
  • 3 EL Ahornsirup (ggf. etwas mehr, wenn es süßer sein soll) alt. Dattelpaste
  • 1 leicht gehäuften EL Tahin alt. Nussmus
  • 4 EL Quinoa, gepufft
  • 5 EL Amaranth, gepufft
  • 5 EL Dinkel, gepufft
  • 1-2 EL Kakaopulver je nach Schoko-Intensität

Anleitungen
 

  • Backofen auf 130°C Umluft vorheizen.
  • Das Kokosöl in einem kleinen Topf bei niedriger Temperatur schmelzen lassen.
  • Ahornsirup und Tahin unterrühren, so dass sich alles gut vermischt.
  • Alle weiteren Zutaten unterheben. Die Masse sollte gut durchgemischt werden, damit alle trockenen Zutaten mit den feuchten vermischt sind.
  • Auf einem Backblech verteilen und für ca. 15 – 20 Minuten auf mittlerer Schiene backen.
  • Aus dem Ofen nehmen, am Blech vollständig auskühlen lassen und danach in ein luftdichtes Gefäß geben. Im Kühlschrank aufbewahren.

Notizen

  • Das selbstgemachte Kinder-Schoko-Pops Müsli hält sich im Kühlschrank mehrere Wochen, doch so lange wird es wahrscheinlich erst gar nicht überleben.
  • Wenn dein Kind schon größer ist, kannst du gerne weitere Zutaten die es gerne mag, wie z.B. gehackte Nüsse, Haferflocken oder Samen (z.B. Sesam, Kürbiskerne, etc.) untermischen.
  • Auch Trockenfrüchte können das Müsli pimpen. Diese aber nicht mitbacken, sondern erst nach dem vollständigen Abkühlen untermischen.

Selbstgemachtes Kindermüsli ist günstiger und gesünder!

Schoko Pop Müsli selber machen vegan

Natürlich musst du initial erst einmal die ganzen gewünschten Zutaten einzeln kaufen, aber die Menge an Müsli, die du daraus machen kannst, ist unterm Strich günstiger, als dauerhaft herkömmliches Kindermüsli und Frühstücksflakes zu kaufen.

Obendrein kannst du komplett selbst bestimmen, was rein kommt und kannst es ganz auf die Vorlieben deines Kindes bzw. deiner Familie (denn es schmeckt auch den Großen!) anpassen. Der Mix aus vollwertigen Zutaten und einem relativ naturbelassenem Süßungsmittel bieten vor allem bei veganer Ernährung einen großen Vorteil: Nährstoffe! Und die sind speziell in den wichtigen Entwicklungsphasen von Kindern unerlässlich.

Mit diesem selbstgemachten und gesunden Kindermüsli kannst du nicht nur etwas Süßes, sondern auch Gesundes anbieten, was die Versorgung mit wichtigen Nährstoffen unterstützt. Obendrein schmeckt es auch als purer Schoko-Knabber-Snack prima! Und das ganz ohne schlechtes Gewissen 😉

Wie gefällt dir mein Rezept und welche Kombination kommt bei deinem Kind am besten an? Ich freue mich, von dir zu lesen!

Medizinischer Disclaimer

Die Inhalte auf vital120.de dienen ausschließlich zu Informationszwecken.

Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten Methoden dar und ersetzen keinesfalls die fachliche Beratung, Diagnose oder Behandlung durch einen Arzt.

Sie dürfen nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden.

Im Falle einer vorliegenden Krankheit ersetzen unsere Empfehlungen in keinem Falle die ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung. Es handelt sich nicht um eine Therapie. Bei Beschwerden oder Krankheiten wende dich an entsprechende Ärzte oder Heilpraktiker.

Du darfst zwar darauf vertrauen, dass alle Inhalte mit großer Sorgfalt von uns erstellt wurden und diese Angaben dem Wissenstand bei Fertigstellung entsprechen, jedoch können wir keine Gewähr oder Haftung für diese übernehmen und erheben weder Anspruch auf Vollständigkeit, noch kann die Aktualität der dargebotenen Information garantiert werden.

Du handelst auf eigene Verantwortung hin. Es wird kein Versprechen abgegeben, dass Heilung oder sonstiger Erfolg stattfinden wird. Für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben, übernehmen wir keine Haftung. Du solltest daher die von uns bereitgestellten Informationen niemals als alleinige Quelle für gesundheitsbezogene Entscheidungen verwenden. Bei Beschwerden sollte auf jeden Fall ärztlicher Rat eingeholt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, deine E-Mail-Adresse und dein eingegebener Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.