Vegane Bolognese-Sauce mit Vollkornpasta

Pasta Vegane Bolognese

Unsere Artikel können werbende Inhalte zu Produkten und/oder Partnern enthalten.
Du erkennst sie an diesem Symbol . Erfahre hier mehr.

Früher habe ich sie geliebt: Die klassischen Spaghetti Bolognese mit Hackfleisch. Doch für die vegane Küche muss ein pflanzlicher Ersatz her, der in Punkto Geschmack und Konsistenz natürlich genauso mithalten kann, wie das tierische Pendant. Nur gut, dass wir hierfür zahlreiche Möglichkeiten haben!

Eine vegane Bolognese-Sauce lässt sich wunderbar mit Blumenkohl, Linsen, Sojagranulat, Sonnenblumenhack, Grünkernschrot und vielem mehr zubereiten. Ich persönlich liebe sie in allen Variationen. Am häufigsten kommt allerdings Blumenkohl-Bolognese auf den Tisch, weil das unser Kleiner auch am liebsten mag.

Alles, was du für diese vegane Bolognese-Sauce brauchst, hast du sehr wahrscheinlich griffbereit Zuhause im Vorratsschrank. Und falls nicht, bekommst du die Zutaten locker in jedem Supermarkt.

Tipp: Dieses Rezept eignet sich – mit wenigen Anpassungen – auch für die vegane Beikost, denn die Soße inkl. Vollkornpasta kann einfach püriert werden.

Außerdem kann man die Zutaten für das Rezpept, aber auch das Rezept an sich, ideal vorbereiten!

Vegane Bolognese – ganz nach deinem Geschmack

Das Tolle an diesem Rezept ist, dass du es ganz nach deinem Geschmack variieren kannst. So kannst du nicht nur entscheiden, ob du noch zusätzliches Gemüse mit anbraten oder in der Soße haben möchtest, sondern auch, welche Zutat die Basis dafür bildet. Auf jeden Fall wird es mit Linsen und Co. sehr proteinreich und ballaststoffreich – vor allem in Kombination mit Vollkornpasta. Darüber hinaus sind verschiedene B-Vitamine, Magnesium, Kalzium, Eisen & Co. enthalten – je nach verwendeter Grundzutat.

Alles, was du für diese Soße benötigst, ist meine Tomatensoße Napoli sowie deine Lieblings-Eiweißkomponente. Getoppt wird’s mit leckerem veganen Parmesan aus Hefeflocken und Nüssen. Außerdem möchte ich dir an dieser Stelle gerne eine unbeschichte Edelstahl-Pfanne empfehlen. Ich habe mir vor kurzem eine gekauft und bin begeistert! (Wenn dich unsere Empfehlungen interessieren, schau doch gerne mal bei unseren Küchengeräten & -helfern vorbei).

Pasta Vegane Bolognese

Pasta mit Bolognese-Sauce

Diese Bolognese-Sauce ist der Renner, egal ob mit Blumenkohl, Sojagranulat, Linsen oder Grünkernhack. Verfeinere sie ganz deiner Vorlieben entsprechend. Zusammen mit Vollkornpasta, Linsennundeln oder Gemüsespaghetti wird's noch nährstoffreicher und so richtig vollwertig.
Zubereitungszeit 30 Min.
Gericht Hauptgericht
Portionen 5 Personen

Zutaten
  

  • 1 mittelgroßer Blumenkohl
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch (in der veganen Beikost ggf. weglassen)
  • 1 Karotte
  • 2 EL Öl z.B. Rapsöl
  • 2-3 EL weißer Balsamico Essig
  • 1 Portion Tomatensoße Napoli (siehe Rezeptverlinkung oben)
  • 1/2 TL Gemüsebrühe (in der veganen Beikost weglassen)
  • 1 Schuss Sojasoße (in der veganen Beikost weglassen)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 400-500 g Pasta nach Wahl Ideal Vollkorn oder Linsen-, Kichererbsennudeln
  • Nussparmesan (siehe Rezeptverlinkung oben)

Anleitungen
 

  • Den Blumenkohl in Röschen teilen, waschen und entweder
    – in einem Standmixer wenige Sekunden zerkleinern, bis der Blumenkohl eine klein-krümelige Konsistenz hat (Achtung: es passiert schnell, dass man zu lange zerkleinert und man eine matschige Konsistenz bekommt!).
    – mit dem Messer klein hacken oder
    – einen Pürierstab mit entsprechendem Zerkleinerer-Aufsatz nutzen. Dabei die Röschen nach und nach mit der Pulse-Funktion zerkleinern.
  • Zwiebel, Knoblauch und Karotte ebenfalls schälen und klein hacken.
  • Einen Topf mit Wasser für die Pasta zum Kochen bringen und die Nudeln darin nach Packungsanweisung al dente kochen.
  • Öl in einem großen Topf erhitzen. Die Zwiebeln darin 2-3 Minuten glasig dünsten, dann den Knoblauch sowie die Karotte und das Blumenkohl-Hack zugeben und scharf anbraten, bis Röstaromen entstehen.
  • Mit 2-3 EL Balsamico-Essig ablöschen, damit sich der Bratensatz löst.
  • Tomatensoße Napoli zugießen und einmal aufkochen lassen. Dann die Hitze reduzieren, Brühe, Sojasoße, Salz und Pfeffer zugeben und 5 Minuten köcheln lassen, damit sich die Aromen entfalten können.
  • Nochmal nach Bedarf mit Salz, Sojasoße, Pfeffer abschmecken.
  • Mit Vollkorn- oder Proteinpasta servieren und mit leckerem Hefeflocken-Nuss-Parmesan bestreuen.

Notizen

Dieses Rezept reicht für zwei Erwachsene und ein Kind für mind. zwei Tage – je nachdem, welch gute Esser ihr seid.
Kochst du das Rezept vor, dann nach dem Kochen nicht lange warm halten, sondern sofort runterkühlen/kalt stellen und erneut aufwärmen – so bleiben die Nährstoffe besser erhalten und eine mögliche Keimbildung wird reduziert.
Im Kühlschrank hält sich die Soße zwei bis max. drei Tage (wenn sie nicht eher weg ist). Du kannst sie auch portionsweise einfrieren, was sich vor allem für Kleinkinder super eignet. So hast du immer eine tolle Mahlzeit zur Hand, wenns mal schnell gehen muss oder es für die Erwachsenen was anderes (z.B. scharfes) gibt.
Möchtest du das Rezept für die vegane Beikost nutzen, lass die salzhaltigen Zutaten auf jeden Fall weg und püriere in etwa einen Teil Soße mit einem knappen Teil Pasta. Entweder ganz fein für kleinere Babys oder etwas stückiger für ältere Babys.
Hinweis: Blumenkohl sowie Linsen können blähend wirken. Rote Linsen sind am besten vertäglich. Bist du dir unsicher, teste lieber erstmal, wie es deinem Baby bekommt.

Spaghetti Bolognese – einfach und vegan

Ich bin gespannt, wie es dir schmeckt. Aber ich bin mir sicher, dass du auch so begeistert sein wirst, wie wir 🙂 Das Rezept eignet sich bestens zum Vorbereiten. Also ideal, wenn mal Besuch kommt und ein gemeinsames Essen geplant ist.

Den Blumenkohl kannst du vorab zerkleinern. Achte aber wie gesagt darauf, dass du ihn im Mixer oder mit dem Pürierstab nicht zu lange zerkleinerst, da es dann keine Krümel mehr werden, sondern alles zermatscht.

Zwiebel, Knoblauch und Karotten sowie die Napoli-Soße kannst du ebenfalls vorher zubereiten. So kannst du alles im Handumdrehen frisch kochen.

Mit meinem veganen Parmesan, der aus leckeren Hefeflocken und Nüssen besteht, zauberst du außerdem Käse-Geschmack über’s Gericht und sorgst so nochmals für ein paar Nährstoffe in Form von u.a. B-Vitaminen, Magnesium und Omega-3-Fettsäuren.

Wie schmeckt dir dieses vegane Bolognese-Rezept? Oder hast du es vielleicht sogar noch verfeinert? Ich freue mich über deinen Kommentar!

Medizinischer Disclaimer

Die Inhalte auf vital120.de dienen ausschließlich zu Informationszwecken.

Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten Methoden dar und ersetzen keinesfalls die fachliche Beratung, Diagnose oder Behandlung durch einen Arzt.

Sie dürfen nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden.

Im Falle einer vorliegenden Krankheit ersetzen unsere Empfehlungen in keinem Falle die ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung. Es handelt sich nicht um eine Therapie. Bei Beschwerden oder Krankheiten wende dich an entsprechende Ärzte oder Heilpraktiker.

Du darfst zwar darauf vertrauen, dass alle Inhalte mit großer Sorgfalt von uns erstellt wurden und diese Angaben dem Wissenstand bei Fertigstellung entsprechen, jedoch können wir keine Gewähr oder Haftung für diese übernehmen und erheben weder Anspruch auf Vollständigkeit, noch kann die Aktualität der dargebotenen Information garantiert werden.

Du handelst auf eigene Verantwortung hin. Es wird kein Versprechen abgegeben, dass Heilung oder sonstiger Erfolg stattfinden wird. Für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben, übernehmen wir keine Haftung. Du solltest daher die von uns bereitgestellten Informationen niemals als alleinige Quelle für gesundheitsbezogene Entscheidungen verwenden. Bei Beschwerden sollte auf jeden Fall ärztlicher Rat eingeholt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, deine E-Mail-Adresse und dein eingegebener Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.